Pressemitteilungen

Am 9. Juni 2024 findet die nächste Europawahl statt.


Der Bundeswahlausschuss hat am 18. April 2024 abschließend über Beschwerden gegen die Nichtzulassung oder Zulassung von Wahlvorschlägen für die Europawahl entschieden.

Demnach werden die...

mehr erfahren

Die Bepflanzung auf dem Grünstreifen rund um den Parkplatz vor der evangelischen Friedenskirche am Südtor war in den letzten Jahren nicht mehr sehr ansehnlich und bot Besucherinnen und Besuchern aus Richtung Borbein keinen sehr schönen Anblick.

...

mehr erfahren

Ab sofort können sich alle Radlerinnen und Radler unter www.stadtradeln.de/sendenhorst beim „Kreisweiten Stadtradeln 2024“ registrieren.

mehr erfahren

Die Stadt Sendenhorst ruft Denkmaleigentümerinnen und Denkmaleigentümer dazu auf, für kleine, in sich abgeschlossene Maßnahmen einen Antrag auf Förderung bei der Unteren Denkmalbehörde zu stellen.

mehr erfahren

Schülerinnen und Schüler der Realschule St. Martin bepflanzten gemeinsam mit der Bürgermeisterin und dem Tiefbau der Stadt im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Katholischen Jugend (BdkJ) eine Fläche nahe der Promenade.

mehr erfahren

Für die am 9. Juni 2024 stattfindende Europawahl ist die Stadtverwaltung auch weiterhin auf der Suche nach Wahlhelferinnen und –helfern.

mehr erfahren

Auf die Möglichkeit, einen Zuschuss zu den Abwasserbeseitigungs- und Wasserverbrauchsgebühren für kinderreiche Familien zu beantragen, weist die Stadtverwaltung hin.

mehr erfahren

In der aktuellen Situation, in der weltweit Millionen Menschen vor Konflikten, Verfolgung und existenzieller Not fliehen, ruft Bürgermeisterin Katrin Reuscher auch weiterhin zu solidarischem Handeln auf.

mehr erfahren

Das Infomobil der Amprion GmbH wird am Mittwoch, den 17.04.2024 in der Zeit von 10:00 - 12:00 Uhr auf dem Vorplatz des Rathauses in Sendenhorst stehen.

Dort werden Ihnen Expertinnen und Experten des Vorhabenträgers Informationen und bisherige...

mehr erfahren

In letzter Zeit häufen sich erneut wieder Beschwerden darüber, dass Straßen, Wege, Plätze, Grünanlagen und sogar Kinderspielplätze vermehrt durch Hundekot verunreinigt werden. Darüber hinaus wurde beo­bachtet, dass Hundehalter ihre Tiere ihr Geschäft...

mehr erfahren