Europäische Mobilitätswoche

Jedes Jahr findet die Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September statt. Ihr Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger für das Thema "Nachhaltige Mobilität" zu sensibilisieren und innovative Verkehrslösungen zu testen.

Die Kampagne wird von Kommunen in ganz Europa umgesetzt und in Deutschland durch das Umweltbundesamt unterstützt. Sendenhorst und weitere Kommunen aus dem Kreis Warendorf sind aktiv und bieten spannende Aktionen und Veranstaltungen in der Europäischen Mobilitätswoche an. Unterstützt wird die Aktionswoche vom Zukunftsnetz Mobilität NRW, der EnergieAgentur.NRW und dem Münsterland e.V..

Während der gesamten Woche kann mit einem VIP-Ticket kostenfrei der ÖPNV im Münsterland genutzt werden. Gemeinsam mit den Kreisen des Münsterlandes und den Verkehrsunternehmen der Region bietet der RVM das VIP-Ticket an. Wie das Ticket gebucht werden kann, erfahren Sie hier.

Nachfolgendes Programm erwartet Sie in Sendenhorst.

Nachfolgendes Programm erwartet Sie in den Kommunen des Kreis Warendorf.

 

 

Erste Klimaschutzmesse der Stadt Sendenhorst am 18. September

Nun ist es endlich soweit: Am 18. September 2021 findet von 10 bis 17 Uhr die erste Klimaschutzmesse der Stadt Sendenhorst in der Westtorhalle statt. Lesen Sie mehr...

 

 

 

Westenergie Klimaschutzpreis 2021

Die Stadt Sendenhorst lobt gemeinsam mit der Westenergie den diesjährigen Klimaschutzpreis aus und möchte dabei Menschen für einen verantwortungs-vollen Umgang mit unserer Umwelt sensibilisieren.

Kindergärten, Kindergruppen, Schulen sowie Vereine und Verbände in Albersloh und Sendenhorst sind eingeladen am Wettbewerb um den Klimaschutzpreis 2021 teilzunehmen.

Die Stadt Sendenhorst freut sich über Ideen und Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz, die der Allgemeinheit zugutekommen. Dabei sind alle Projekte, die zum Wohl und Schutz des Klimas, der Umwelt und der Natur initiiert wurden oder werden und von der Öffentlichkeit nutzbar sind, zugelassen.

Gerne gibt die Stadtverwaltung einen kleinen Tipp zur Findung von Projektideen: Arten- und Naturschutz, Klimaschutz, Abfallvermeidung und Abfallverwertung, Einsatz umweltverträglicher Materialien, Nachhaltige Mobilität und Nachhaltiger Verkehr, Biologische Landwirtschaft und Naturnahes Gärtnern oder Nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsformen wären beispielsweise einige potentielle Themenfelder, zu denen sich ein Projekt initiieren ließe.

Auch die Preisträger und Preisträgerinnen der letzten Jahre können sich mit anderen Projekten neu bewerben. Der Westenergie Klimaschutzpreis ist mit insgesamt 1.000 € dotiert. Er wird gestaffelt vergeben, sodass der erste Platz 500,00 €, der zweite Platz 300,00 € und der dritte Platz 200,00 € erhält.
Alle Interessierten werden gebeten als Bewerbung einen Steckbrief zu ihrem Projekt auszufüllen und an die Stadtverwaltung zu schicken. Der Steckbrief kann hier heruntergeladen werden. Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist Freitag, der 17. September 2021.

Über die Vergabe des Westenergie Klimaschutzpreises entscheidet gemeinsam eine aus einer Vertreterin der Westenergie, je einem Vertreter der Fraktionen des Ausschusses für Umwelt, Mobilität und Energie, einem Mitglied aus dem Vorstand der Naturfördergesellschaft, einem Vertreter der Naturschutzverbände und der Bürgermeisterin sowie des Sachgebiets Umwelt & Klima gebildete Jury.

Die Stadt Sendenhorst wünscht allen Bewerbern und Bewerberinnen viel Erfolg und freut sich auf interessante Beiträge.

 

 

Anmeldung zur Klimaschutzmesse der Stadt Sendenhorst

Die Stadt Sendenhorst lädt Sie ein, sich und Ihre Klimaschutzaktivitäten auf der ersten Klimaschutzmesse der Stadt Sendenhorst zu präsentieren

Bald ist es soweit! - Am Samstag, den 18. September 2021, findet von 10 bis 17 Uhr die erste Klimaschutzmesse der Stadt Sendenhorst in der Westtorhalle statt.

Sie wird zahlreiche Informationsmöglichkeiten zu den Themen Klimaorientierte Stadtentwicklung, Verkehr & Mobilität, Energieeffizienz im Haushalt, Erneuerbare Energie sowie Klimaschutz und Bildung bieten.

An alle interessierten Unternehmen, Vereine, Initiativen sowie öffentliche Einrichtungen: Seien Sie dabei und verschaffen Sie den Bürgern und Bürgerinnen wertvolle Einblicke in Ihre Klimaschutzaktivitäten. Begeistern Sie die Besucher und Besucherinnen der Klimaschutzmesse für ein nachhaltiges und klimaschonendes Handeln, indem Sie sie themenspezifisch beraten.

An alle Besucher und Besucherinnen: Kommen Sie gerne im Laufe des Tages vorbei. Derzeit wird ein rundum abwechslungsreiches Tagesprogramm für Klein und Groß entwickelt.

Die Teilnahme an der Klimaschutzmesse ist für die Aussteller und für die Besucher*innen kostenlos.
Hier finden die Aussteller das Formular zur Anmeldung bis zum 30. Juli 2021.



Energie und Klimaschutz

Die Aktivitäten der Stadt Sendenhorst um den Klimaschutz reichen bereits in das Jahr 1993 zurück, als erstmals ein Energie- und Verkehrskonzept unter klimaschutzrelevanter Zielsetzung erarbeitet wurde. Seit 2009 nimmt die Stadt am European Energy Award teil und wurde 2013 und 2016 jeweils mit Silber ausgezeichnet. Mit der Erarbeitung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes und eines Klimafolgenanpassungskonzeptes im Jahr 2016 wurde ein weiterer wichtiger Grundstein für umfassende Klimaschutzaktivitäten gelegt. 2018 wurde außerdem eine Stelle für Klimaschutzmanagement zur Koordinierung, Begleitung und Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen eingerichtet. Im Jahr 2019 ist die Stadt nicht nur dem Zukunftsnetz Mobilität NRW beigetreten, um eine nachhaltige und klimafreundliche Mobilität anzustreben. Mit der Erklärung des Klimanotstands  im selben Jahr hat sich die Stadt schließlich verpflichtet, ihre Klimaschutzbemühungen noch entschlossener zu verfolgen und sämtliche Entschlüsse auf ihre Relevanz für den Klimaschutz hin zu überprüfen.

Die Klimaschutzziele der Stadt Sendenhorst auf einem Blick: 

  • Senkung der CO2-Emissionen bis 2025 um 25 % im Vergleich zum Jahr 2005 und um 80 % bis 2050
  • Erhöhung der Sanierungsquote auf 2 % pro Jahr bis 2025
  • Deckung des Strombedarfs zu 100% durch regenerative Energieträger bis 2025
  • Deckung des Wärmebedarfs zu 25% durch regenerative Energieträger bis 2050
  • Reduktion des motorisierten Individualverkehrs um 15 % im Vergleich zu 2008 bis 2025

 

Ausführlichere Informationen zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Sendenhorst finden Sie in den folgenden Rubriken:

Chronik der Klimaschutzaktivitäten

Klimaschutzkonzepte & Klimaschutzmanagement

Klimaschutzbrief

Geförderte Klimaschutzprojekte

European Energy Award

Solarkataster NRW

Links zum Thema Klimaschutz

Energiebericht Stadt Sendenhorst 2010 - 2019

Ihr Ansprechpartner für den städtischen Klimaschutz:

Dr. Johannes Hofmeister
Klimaschutzmanager
Tel.: 0 25 26 / 303 – 142 
E-Mail: hofmeister(at)sendenhorst.de