Energie und Klimaschutz

Die Aktivitäten der Stadt Sendenhorst um den Klimaschutz reichen bereits in das Jahr 1993 zurück, als erstmals ein Energie- und Verkehrskonzept unter klimaschutzrelevanter Zielsetzung erarbeitet wurde. Seit 2009 nimmt die Stadt am European Energy Award teil und wurde 2013 und 2016 jeweils mit Silber ausgezeichnet. Mit der Erarbeitung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes und eines Klimafolgenanpassungskonzeptes im Jahr 2016 wurde ein weiterer wichtiger Grundstein für umfassende Klimaschutzaktivitäten gelegt. 2018 wurde außerdem eine Stelle für Klimaschutzmanagement zur Koordinierung, Begleitung und Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen eingerichtet. Im Jahr 2019 ist die Stadt nicht nur dem Zukunftsnetz MobilitätNRW beigetreten, um eine nachhaltige und klimafreundliche Mobilität anzustreben. Mit der Erklärung des Klimanotstands im selben Jahr hat sich die Stadt schließlich verpflichtet, ihre Klimaschutzbemühungen noch entschlossener zu verfolgen und sämtliche Entschlüsse auf ihre Relevanz für den Klimaschutz hin zu überprüfen.

Die Klimaschutzziele der Stadt Sendenhorst auf einem Blick: 

  • Senkung der CO2-Emissionen bis 2025 um 25 % im Vergleich zum Jahr 2005 und um 80 % bis 2050
  • Erhöhung der Sanierungsquote auf 2 % pro Jahr bis 2025
  • Deckung des Strombedarfs zu 100% durch regenerative Energieträger bis 2025
  • Deckung des Wärmebedarfs zu 25% durch regenerative Energieträger bis 2050
  • Reduktion des motorisierten Individualverkehrs um 15 % im Vergleich zu 2008 bis 2025

 

Ausführlichere Informationen zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Sendenhorst finden Sie in den folgenden Rubriken:

Chronik der Klimaschutzaktivitäten

Klimaschutzkonzepte & Klimaschutzmanagement

Klimaschutzbrief

Geförderte Klimaschutzprojekte

European Energy Award

Solarkataster NRW

Links zum Thema Klimaschutz

Ihr Ansprechpartner für den städtischen Klimaschutz:

Dr. Johannes Hofmeister
Klimaschutzmanager
Tel.: 0 25 26 / 303 – 141
E-Mail: hofmeister(at)sendenhorst.de