Quartiers-Spielplatz „Friedhofsweg“

zum vergrößern klicken
Bild anklicken für die komplette Galerie

1 Stehkarussell
D=1,50m

Die Schulkinder haben sich ein Karussell gewünscht. Auf kleinem Raum bietet sich ein Stehkarussell an, zumal auf dem Spl. Biberburg ein Sitzkarussell vorhanden und auf dem Spl. Süd I eine Drehscheibe geplant ist.

1 Sechseck-Kletter-Turm mit Dach

Ursprünglich war ein Trampolin oder Hüpfband geplant. In der Kinderbeteiligung wurde allerdings deutlich, dass sich die Kinder Kletterkombinationen wünschen. Die vorgeschlagene Kombination ermöglicht 6 verschiedene Arten hoch zu klettern bzw. zu turnen: Hangelringe, Strickleiter, Sprossen, Kletterwand, Netzwand, Reck. Das Dachnetz kann zum Hangeln oder drauf Sitzen genutzt werden.

1 Wippe-Balken

Der Balken ist abgängig, die Halterung aus Edelstahl in gutem Zustand. Der Wippe-Balken wird ausgetauscht.

1 Babyschaukel

Der Spielplatz soll stärker auf verschiedene Altersgruppen ausgelegt sein. So wird die vorhandene Doppelschaukel umgeändert und anstatt einer der normalen Sitzschaukeln eine Babyschaukel angebracht.

1 Wipptier „Frosch“

Federwippe ist ein attraktives Spielgerät für Kleinkinder, mit der ansprechenden Gestaltung trägt das Spielgerät zur Gestaltung bei.

Pflasterung
35 qm

Der Spielplatz soll barrierefrei (Kinderwagen, Rollator, Rollstuhl) erreichbar und begehbar sein. Der Weg führt bis zur schönsten Stelle des Spl. mit einem 2m / 1,50m breiten gepflasterten Weg. Dort befindet sich eine Aufweitung (3m), wo genügend Raum ist, den Rollator / Kinderwagen abzustellen und zu drehen. Der Raum ist gut belichtet. Im Sommer fällt der Schatten des großen Baumes auf die Stelle, zum Vormittag und Nachmittag ist dort Sonne. 

Sandaustausch
210 qm

Der Sand muss ausgetauscht werden. Im Zuge der Neugestaltung bietet sich diese Arbeit an.

Sandaustausch
10 qm

Fallschutzsand eignet sich nicht zum „Kuchen Backen“ für Kleinkinder. Daher wird im Backbereich Feinsand eingebracht.

1 Metallsperre

Der Eingang soll breiter und ansprechender gestaltet sein. Daher wird die vorhandene Wechselsperre mit einer neuen ersetzt.

4 große Natursteine

Die Natursteine zwischen dem Weg und der Aufweitung dienen zum Sitzen und Klettern und können als Sandbacktisch genutzt werden. Zudem tragen sie zur ästhetischen Gestaltung des Raumes bei.

2 Bänke
2 Sessel

Eine ansprechende Gestaltung wurde vor allem in Hinblick auf die Nutzergruppen gewünscht, die nach dem Gang zum Friedhof auf dem Spl. Verweilen möchten. Die Bank und der Sessel im Stile der Sendenhorster Innenstadt sind beide mit Armlehne versehen, was das Aufstehen erleichtert.

1 Pflanzkasten

Der Pflanzkasten in wetterbeständigem Holz (z.B. Robinie) trägt zur ästhetischen und ordentlichen Gestaltung der Sitzgruppe bei.

Bepflanzung

Hochwertige Bepflanzung auf kleinem Raum, die gut zu pflegen ist; Anreize für die Sinne, z.B. Lavendel.

Rückschnitt

Für eine ordentliche Gestaltung und guten Wuchsbedingungen werden die bestehenden Gehölze zurück geschnitten.

2 Mülleimer

Austausch und Ergänzung des vorhandenen Mülleimers. Im Sinne einer guten Gestaltung wird hier das Modell der Innenstadt gewählt.