Einkaufen in Sendenhorst

Einkaufen in Sendenhorst ist vielfältig: Mode, Sport, Schuhe, Geschenke ….. Lernen Sie unser kleinstädtisches Einkaufserlebnis kennen – geschultes und freundliches Fachpersonal berät Sie gerne kompetent und umfassend. In verschiedenen Modegeschäften finden Sie sicherlich das richtige Outfit für einen Restaurant-Besuch oder zum Ausgehen am Abend. Zahlreiche kostenlose Parkplätze liegen günstig um das Zentrum herum. Während des Einkaufsbummels lädt Sie die Sendenhorster Gastronomie in gemütliche Cafès, urige Wirtschaften, Eiscafés und stilvolle Restaurants zum Ausruhen und Genießen ein. Nutzen Sie die besonderen und vielfältigen Serviceleistungen der Sendenhorster Einzelhändler!

Sendenhorst – Ein guter Standort für den Einzelhandel

Neben dem eigenen Kundenpotential der Stadt Sendenhorst selbst mit 13.400 Einwohnern erstreckt sich der Einzugsbereich des örtlichen Einzelhandels auch auf das nähere Einzugsgebiet der in direkter Nachbarschaft angrenzenden Kommunen Everswinkel, Warendorf, Ennigerloh, Ahlen und Drensteinfurt mit zusammen über 140.000 Einwohnern. Nach einer im Jahre 2007 vorgenommenen „Kundenherkunftserhebung“ im Zusammenhang mit der Erarbeitung eines Einzelhandelskonzeptes verzeichnet der Sendenhorster Einzelhandel rd. 7 % dieser auswärtigen Einwohner, somit ca. 10.000, als regelmäßige Kunden.  

Ein weiteres wichtiges Kundenpotenzial stellt zudem das im Januar 2012 eröffnete Reha-Zentrum mit 90 Einzelzimmern im St. Josef-Stift (Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie) dar, deren Patienten (und besuchende Angehörigen) während ihres dortigen Aufenthaltes auch die Innenstadt aufsuchen und dabei das vielfältige Angebot des Einzelhandels wahrnehmen.

Eine Übersicht des Einzelhandels in Sendenhorst finden Sie in dem Einkaufsführer der Stadt Sendenhorst.

Das Gutschein Angebot präsentieren Sigrid Budt, Lena Voges und Hermann Stadtmann vom Gewerbeverein (v.l.) gemeinsam mit Sabrina Elkmann von der Stadt Sendenhorst

„Sendenhorst-Gutschein“

Wollen Sie jemandem eine Freude machen, wissen aber nicht so genau, was sich die Person wünscht oder was Sie schenken sollen?

Dann ist der „Sendenhorst-Gutschein“ genau die richtige Wahl und das passende Geschenk für jeden Anlass. Ob Geburtstag, Hochzeit oder einfach als kleine Aufmerksamkeit. Ab dem 1. Juli 2013 bietet der Gewerbeverein diesen Gutschein an. Er ist in 50 heimischen Unternehmen, Geschäften und Restaurants einlösbar. Die Gültigkeitsdauer eines Gutscheins beträgt drei Jahre ab Ausstellungsdatum.

Mit diesem Gutschein hat der oder die Beschenkte die freie Auswahl und findet sicherlich genau das Richtige. Der Gutschein gilt praktisch als Bargeld, allerdings besteht kein Recht auf Wechselgeld. Damit soll vermieden werden, dass die Gutscheine zu barer Münze gemacht werden, um das Geld dann in einer anderen Stadt auszugeben oder um Warenbestellungen über das Internet zu finanzieren. Denn der Gutschein dient auch dazu, die Kaufkraft in der eigenen Stadt zu belassen.

Deshalb muss der komplette Gutscheinbetrag bei einem der beteiligten Akzeptanzstellen eingelöst werden. Übersteigt der Gutscheinbetrag die Kauf- bzw. Rechnungssumme, wird über den Restbetrag ein Gutschein der Akzeptanzstelle ausgestellt. Daher ist es selbstverständlich auch möglich, ein größeres Geldgeschenk auf mehrere Einzelgutscheine aufzuteilen.

Erhältlich ist der Gutschein im Schuhaus Wiedehage. 

Hofläden

Hofladen Schulze Rötering

Prozessionsweg 115
59227 Ahlen
02382 2742
02382 8898980
www.schulze-roetering.de

Hofladen Hennenberg

Sandfort 12
48324 Sendenhorst
02526 1239
www.hennenberg.de

Hofladen Poker

Wolbecker Straße 5
48324 Sendenhorst
02535 959821
www.muensterland.de/essen-trinken/hoflaeden.htm

Hofladen Schemmann

Evener 9
48351 Everswinkel
02582 1245
www.spargelhof-schemmann.de

WOCHENMARKT

Sendenhorster Wochenmarkt = FRISCHE – VIELFALT – QUALITÄT

Die Händler des Wochenmarktes laden jeden Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr (mit Ausnahme von Feiertagen, dann am Donnerstag) recht herzlich ein. Nehmen Sie diese Einladung an und erleben ein reichhaltiges Angebot an frischen und überwiegend regionalen Produkten und eine persönliche Beratung. Die Marktbeschicker freuen sich auf Ihren Besuch in einer gemütlichen Atmosphäre auf dem Rathausvorplatz.

Das Angebot umfasst frisches Obst und Gemüse, Geflügel, Brot- und Backwaren, Käse, Fisch und Meeresfrüchte, Blumen, Antipasti, Textilien, Lederwaren und vieles mehr. Lassen Sie sich überraschen von der Warenvielfalt, Qualität und Frische sowie dem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Genießen Sie die Marktatmosphäre mit ihrer echten Einkaufsalternative: Versorgung unter freiem Himmel mit Frischeprodukten ist etwas ganz anderes als ein Einkauf im Supermarkt. Wer das Ursprüngliche mag, findet auf dem Wochenmarkt noch echtes Einkaufsvergnügen: unterschiedliche Händlertypen, unterschiedliche Warenpräsentation, das Gespräch mit Nachbarn und Bekannten.

Derzeit sind folgende Marktbeschicker auf dem Wochenmarkt vertreten: 

Marktbeschicker Produkte
Andreas PapenbrockWild und Geflügel
Biohof Schulze SchleppinghoffObst und Gemüse
Ahmed MukhtarAntipasti
Münster-Land-Bäcker Diepenbrock OHGBrot und Backwaren
Sandra Kammann Käsehandel e.K.Käse
Hofladen/Cafè Paula MayBrot und Backwaren
Martin Wiggering GbRObst und Gemüse
Joachim BlankTextilien
Thomas LütjenFrischfisch
Blumencenter Frank OhmBlumen und Pflanzen
Thomas SkorupaFleisch- und Wurstwaren
Imkerei Maria SchratzHonigwaren
Sheikh Muhammad UsmanTextilien und Lederwaren
Andreas SchöneSchmuckwaren
Hendrik EbbigmannBio-Kartoffeln, Obst und Gemüse
Mirella ObertPasta & Pomodoro

Information für Marktbeschicker:
Im Interesse einer lebendigen Innenstadt ist die Stadt Sendenhorst bestrebt, dem Wochenmarkt eine noch stärkere Bedeutung zukommen zu lassen. Daher würden wir uns freuen, wenn das Angebot des Wochenmarktes erweitert und attraktiviert werden könnte. Sollten Sie Interesse haben, den Wochenmarkt in Sendenhorst mit Ihrem Warenangebot zu bereichern, wenden Sie sich bitte bei der Stadtverwaltung Sendenhorst, Kirchstraße 1, 48324 Sendenhorst, an:

Herr Udo Müller
Telefon: 02526/303214
E-Mail: mueller(at)sendenhorst.de

 

Leerstand von Ladenlokalen

Leer stehende Ladenlokale sind aus verschiedenen Gründen leider auch in Sendenhorst vorhanden. Auch wenn sich insgesamt betrachtet die Zahl der Leerstände im Einzelhandel in den vergangenen Jahren objektiv nicht wesentlich erhöht hat, treten insbesondere innerstädtische Leerstände sichtbar und negativ in Erscheinung.
Die Stadt Sendenhorst möchte dazu beitragen, dass Leerstände im Bereich des in-nerstädtischen Einzelhandels schneller wieder vermittelt bzw. vermietet werden – bestenfalls erst gar nicht entstehen. Letztendlich liegt die Entscheidung jedoch immer bei den Immobilieneigentümern.

  • Möchten Sie Ihr Geschäft für eine Zwischennutzung/Zwischendekoration zur Verfügung stellen?
  • Sind Sie daran interessiert, eine Dekoration, Ausstellung o.ä. in einem der leer stehenden Geschäfte der Innenstadt zu vorzunehmen? Eine Übersicht dieser Immobilien finden Sie unter www.immo-waf.de Bei Interesse vermitteln wir Ihnen gerne die jeweilige Ansprechperson.


Durch Zwischennutzung leer stehender Geschäfte oder Dekoration leerer Schaufenster kann jeweils kurzfristig zumindest eine optisch verbesserte Ansicht erreicht werden. Dies dient auch dem Ziel einer zusätzlichen Attraktivitätssteigerung der Innenstadt als traditionelle und historische „Einkaufsstadt der kurzen Wege“.

Zusätzlich entstehen Vermarktungsvorteile für den jeweiligen Leerstand, denn eine Zwischennutzung oder eine ansprechenden Schaufenstergestaltung verbessern die Chance auf ein schnelleres und längerfristiges neues Mietverhältnis.
Aber auch flexiblere Mietvertragsgestaltungen (z.B. für Existenzgründer) können dazu beitragen, Leerstände (schneller) zu beseitigen.
Daher der dringende Appell an alle Eigentümer und Vermieter: Geben Sie der Stadt Sendenhorst (Ansprechperson: Wirtschaftsförderin Annette Görlich, 303-326 oder goerlich(at)sendenhorst.de) rechtzeitig Hinweise auf drohende Leerstände von Ladenlokalen und Geschäftsräumen, stellen Sie Leerstände für Aktivitäten und Zwischennutzungen zur Verfügung und/oder denken Sie auch über neue und flexible Mietmodelle nach.