Bebauungsplan

Bebauungsplan Nr. 11 - Kohkamp und 8. Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich Albersloh, im Parallelverfahren gem. § 8 (3) BauGB

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt des Rates der Stadt Sendenhorst hat in öffentlicher Sitzung die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit  nach § 3 (1) BauGB und die TÖB- Beteiligung gem. § 4 BauGB zum Parallelverfahren für die 8. FNP- Änderung für den Bereich Albersloh sowie für die Aufstellung des  Bebauungsplans Nr. 11 „Albersloh Kohkamp“ beschlossen.

Vor dem Hintergrund des bestehenden Bedarfs an Wohnbauflächen im Ortsteil Albersloh, der im Rahmen der Innenentwicklung nicht mehr gedeckt werden kann, hat die Stadt Sen-denhorst beschlossen, eine maßvolle Entwicklung weiterer Wohnbauflächen am süd- östli-chen Siedlungsrand von Albersloh zu schaffen. Mit der Aufstellung des vorliegenden Bebau-ungsplanes sollen die planungsrechtlichen Grundlagen für die bauliche Weiterentwicklung des Ortsteils geschaffen werden. Das Plangebiet umfasst eine Fläche von ca. 15,3 ha. die sich derzeit hauptsächlich als landwirtschaftliche Nutzfläche darstellt. Der wirksame Flä-chennutzungsplan der Stadt Sendenhorst weist das Plangebiet überwiegend als „Wohnbau-fläche“ aus. Entlang des Alsterbachs trifft der Flächennutzungsplan die Darstellung „Grünflä-che“. Ein kleiner Teilbereich am Westrand ist bereits bebaut, wurde ehemals teilweise ge-werblich genutzt und ist als „gemischte Baufläche“ dargestellt.
Im Parallelverfahren zum Bebauungsplan Nr. 11 „Albersloh Kohkamp“ wird die 8. FNP-Änderung durchgeführt.

Die Geltungsbereiche der FNP- Änderung sowie des Bebauungsplans sind in den beigefügten Übersichtsplänen kenntlich gemacht.

Die Pläne zur 8. Änderung des Flächennutzungsplans siehe unter Flächennutzungsplan.

Ansprechpartner

Rainer Siebert
Telefon: 02526/303-139
E-Mail: siebert(at)sendenhorst.de

Martin Koschick
Telefon: 02526/303-189
E-Mail: koschick(at)sendenhorst.de